Über mich

“Einmischung ist die einzige Möglichkeit realistisch zu bleiben.” (Heinrich Böll)

Am 10. Dezember 1961 wurde ich in Straelen am Niederrhein geboren und wuchs dort auf. Nach dem Abitur am Mädchengymnasium in Geldern kam ich 1983 ich zum Studieren nach Bielefeld.

Ich bin Dipl. Sozialarbeiterin und arbeitete seit 1985 in einem Kollektiv-Betrieb und gemeinnützigen Verein, der Bielefelder Selbsthilfe e.V. in den Bereichen Arbeit und Beschäftigung, Psychiatrie und Gesundheit.

Bis heute lebe ich gerne in Bielefeld – einer Stadt, in der für mich die Mischung stimmt. Bielefeld ist eine Großstadt im Grünen. Universität und Kultur, Industrie, Wirtschaft und Dienstleistung. Ein lebendiges kulturelles Angebot prägt das Bild der Stadt. Viele Menschen engagieren sich in Vereinen und Initiativen und machen mit viel Kreativität und Ideen diese Stadt unverwechselbar. Deshalb kann ich den “Zweiflern” in Berlin auch entgegnen: Bielefeld gibt es sehr wohl! Und es ist schön hier zu leben.

Seit vielen Jahren bestimmen die Grünen in Bielefeld die Geschicke der Kommunalpolitik maßgeblich mit. Ich bin seit 1989 für die Grünen politisch aktiv und seit 1994 Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen. Über zehn Jahre habe ich ehrenamtlich in der Kommunalpolitik gearbeitet, zunächst als parteilose Initiativenvertreterin, später als Fraktionsvorsitzende der Bielefelder Grünen. Ab Juli 2000 bis Anfang 2006 habe ich den mitgliederstärksten Landesverband von Bündnis 90/Die Grünen als Landesvorsitzende vertreten.

Sich einmischen, anpacken, etwas bewegen wollen und sich mit Ungerechtigkeiten nicht abfinden können, sind bis heute mein Antrieb, politisch aktiv zu sein.

Im Oktober 2005 wurde ich erstmals Mitglied des Deutschen Bundestages. Seit der 18. Legislaturperiode bin ich Erste Parlamentarische Geschäftsführerin meiner Fraktion. 2017 bin ich über die Landesliste der nordrhein-westfälischen Grünen wieder in den Bundestag eingezogen.

Ich verbringe viel Zeit im Zug zwischen Bielefeld, Berlin und NRW oder anderswo und freue mich mit Bündnis 90/Die Grünen weiter für ein gerechtes, weltoffenes Land zu streiten, welches nicht auf Kosten künftiger Generationen und Menschen in anderen Ländern lebt.

 

Dafür stehe ich:

  • für Gleichstellung, Respekt, Vielfalt und Selbstbestimmung
  • für gleiche Chancen für alle Kinder
  • für eine lebendige Demokratie, die mit einem Lobbyregister für mehr Transparenz sorgt und die Whistleblower gesetzlich schützt
  • für eine Garantierente, eine gute Pflege und eine Grundsicherung, von der man menschenwürdig leben kann
  • für eine humanitäre Flüchtlingspolitik und ein modernes Einwanderungsgesetz
  • für den Ausstieg aus der klimafeindlichen Kohle und eine Verkehrswende, die auf E-Mobilität setzt und Bahn, Bus und Fahrrad besser fördert
  • für den Schutz unseres Trinkwassers, denn wir alle sind auf sauberes Wasser, gute Böden und gesunde Nahrung angewiesen
  • für einen Neustart in der Handelspolitik, mit Abkommen, die fair, transparent und an sozialen, ökologischen und menschenrechtlichen Kriterien ausgerichtet sind
  • für die Unterstützung gerade unserer strukturschwachen Städte, damit unsere Wohnorte Teilhabe und Chancen im Alltag für alle ermöglichen

 

Grüne Politik …

Meine Bewerbungsrede auf dem Landesparteitag der Grünen Nordrhein-Westfalen für die Bundestagswahl 2017

 

Phoenix …

portraitiert meine Kolleginnen und Kollegen und mich:

Was machen eigentliche Parlamentarische Geschäftsführer?

 

Die Süddeutsche…

…über die Geschäftsführer*innen der Grünen in Partei und Fraktion: “Die stillen Stars der zweiten Reihe”.

Der Tagesspiegel…

…über das schwieriges Geschäft der Parlamentarischen Geschäftsführer mit Macht und Mehrheiten.

DIE ZEIT …

…schreibt über mich und meine (damals) neuen Aufgaben als Erste Parlamentarische Geschäftsführerin.

 

Mehr aktuelle Berichterstattung in der Presse über meine Arbeit und meine Positionen finden Sie hier im Pressespiegel.