Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag,Joschka! twitter.com/zdfheute/statu…
Bericht aus Berlin:Neuauflage Koalition viel heiße Luft,unverschämt wenig Zukunft.Nichts mit Klimaschutz&mehr Gerec… twitter.com/i/web/status/9…
Erschreckend niedriger Frauenanteil im Bundestag, wie seit ewigen Zeiten nicht. Dabei ist die Hälfte unserer Gesell… twitter.com/i/web/status/9…
11. April 2018

Sozialer Wohnungsbau: Bundesregierung muss aktiv werden

Zu den Plänen der Bundesregierung per Grundgesetzänderung die Finanzierung des sozialen Wohnungsbaus zu stärken erklärt Britta Haßelmann, Erste Parlamentarische Geschäftsführerin:

Die Bundesregierung darf beim sozial-gebundenen Wohnungsbau nicht nur ankündigen, sondern muss bei den dringend nötigen zweckgebundene Investitionen auch wirklich tätig werden. Es war klar, dass die bisherigen Maßnahmen der Bundesregierung, wie das Baukindergeld und eine Neuauflage der Sonderabschreibung „AFA“, die wirkliche Probleme am Wohnungsmarkt nicht lösen können.  Die aktuellen Zahlen sind alarmierend. In 77 Großstädten fehlen über eine Millionen Wohnungen. Diese Herkulesaufgabe können Länder und Kommunen nicht alleine stemmen.

Schlagwörter: , ,