Es ist genug #Ehefueralle da. @spdbt, traut euch endlich statt nur zu reden! @GoeringEckardt pic.twitter.com/upt1VFKlMv (Retweet)Bild
Die Abteilung "Mut", das sind wir #Grüne. Gemeinsam für #Koh­le­aus­stieg, #EheFürAlle & die offene Gesellschaft...… twitter.com/i/web/status/8… (Retweet)
Ein trauriges Polit-Schauspiel: Auch der angekündigte Kompromiss zur #Pflegeausbildung ist geplatzt. #Generalistiktwitter.com/i/web/status/8… (Retweet)

Transparenz

Es ist mir wichtig, dass nicht nur meine Arbeit transparent ist. Sie als Bürgerinnen und Bürger haben ein Recht darauf, zu erfahren, was ich im Rahmen meiner Tätigkeit als Abgeordnete des Deutschen Bundestages verdiene und ob ich darüber hinaus weitere Einkünfte habe.

Abgeordnetenentschädigung

Das Grundgesetz bestimmt in Artikel 48 Abs. 3, dass Abgeordnete einen Anspruch auf eine angemessene und ihre Unabhängigkeit sichernde Entschädigung haben. Ab dem 01. Juli 2016 beträgt die Abgeordnetenentschädigung  9.327,21 Euro monatlich (brutto) und ist voll zu versteuern. Zahlungen wie ein 13. Gehalt, Weihnachts- oder Urlaubsgeld erhalte ich nicht. Als Erste Parlamentarische Geschäftsführerin erhalte ich eine Funktionszulage (37,5% einer monatlichen Diät).

Kostenersatz

Neben dieser Entschädigung erhalte ich zudem für Aufwendungen einen pauschalen steuerfreien Kostenersatz in Höhe von monatlich 4.318,38 Euro um die meisten arbeitsbedingten Kosten zur Ausübung des Mandats abzudecken. Das sind z.B.:

  • Zweitwohnung in Berlin,
  • Miete, Einrichtung und Betrieb des Wahlkreisbüros in Bielefeld
  • Portokosten
  • Tagungsgebühren, Hotel- und anderen Kosten bei auswärtigen Terminen und Kongressen

Reisekosten und Altersentschädigung

Als Mitglied des Bundestages bekomme ich eine Netzkarte 1. Klasse der Bahn. Der Bundestag übernimmt max. die Hälfte der Beiträge zur Krankenversicherung. Auch steht mir ein Anrecht auf Altersentschädigung (Rente) zu. Die Höhe der Altersentschädigung beträgt nach dem ersten Jahr in Deutschen Bundestag 2,5 Prozent der Abgeordnetenentschädigung und steigt mit jedem weiteren Jahr der Mitgliedschaft um 2,5 Prozent an. Der Höchstbetrag liegt bei 67,5 Prozent der Abgeordnetenentschädigung und wird nach 27 Mitgliedsjahren erreicht. Das Eintrittsalter für die Altersentschädigung ist das 67. Lebensjahr. Neben der Abgeordnetenentschädigung, der Kostenpauschale und der Funktionszulage (1. PGF) habe ich keine weiteren Einkünfte.

Mitgliedschaften

In folgenden Organisationen bin ich Mitglied:

  • Mitgliedschaft Verein Bielefelder Selbsthilfe e.V., ehrenamtlich
  • Mitgliedschaft in der Mitgliederversammlung und im Aufsichtsrat Heinrich Böll Stiftung, ehrenamtlich
  • Mitgliedschaft Terres des Femmes, ehrenamtlich
  • Mitgliedschaft Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, ehrenamtlich
  • Mitgliedschaft im Beirat der Freiwilligenakademie OWL, ehrenamtlich
  • Mitgliedschaft Förderverein Nationalpark Senne, ehrenamtlich
  • Mitgliedschaft Stiftung Welthaus Bielefeld, ehrenamtlich
  • Mitgliedschaft Alpenverein, ehrenamtlich
  • Mitgliedschaft im Deutsch-Niederländischen Forum, ehrenamtlich
  • Mitglied im Kuratorium Studienfonds OWL, ehrenamtlich

Der jährliche Rechenschaftsbericht der Partei Bündnis 90/Die Grünen wird regelmäßig veröffentlicht und weist für das Jahr 2015 meine Spenden an die Partei mit 20.672,11 Euro aus.