Es ist genug #Ehefueralle da. @spdbt, traut euch endlich statt nur zu reden! @GoeringEckardt pic.twitter.com/upt1VFKlMv (Retweet)Bild
Die Abteilung "Mut", das sind wir #Grüne. Gemeinsam für #Koh­le­aus­stieg, #EheFürAlle & die offene Gesellschaft...… twitter.com/i/web/status/8… (Retweet)
Ein trauriges Polit-Schauspiel: Auch der angekündigte Kompromiss zur #Pflegeausbildung ist geplatzt. #Generalistiktwitter.com/i/web/status/8… (Retweet)
2. August 2016

Bielefelder Schüler fliegt im Rahmen des 33. Parlamentarischen Patenschafts-Programms in die USA

 

160802_ppp_3

Auch im Sommer 2016 können wieder insgesamt 285 Schüler/innen und 75 junge Berufstätige mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages für ein Jahr in die USA reisen. Diese Möglichkeit eröffnet das zwischen dem Deutschen Bundestag und dem Kongress der USA beschlossene Parlamentarische Patenschafts-Programm.

 

Britta Haßelmann: „Ich freue mich, auch in diesem Jahr für den Wahlkreis Bielefeld/Werther wieder eine Patenschaft für einen Jugendlichen aus Bielefeld übernehmen zu können und bin froh, dass der Bundestag gemeinsam mit den amerikanischen Kolleginnen und Kollegen Wert darauf legt, dass dieses Partnerschaftsprogramm jungen Menschen aus den USA und Deutschalnd die Möglichkeit bietet Land und Leute kennen zu lernen und einen Beitrag zur deutsch-amerikanischen Freundschaft und Beziehungen zu leisten. Im August wird Florian Bochert zunächst nach Washington und nach dortigem kurzen Aufenthalt weiter zu seiner Gastfamilie nach New Hampshire fliegen. Ich wünsche ihm alles Gute und tolle Erfahrungen im Auslandsjahr.“

Als Hinweis

Für das Programmjahr 2017/2018 läuft die Bewerbungsphase. Bewerbungsschluss ist am 16. September 2016. Das Programm richtet sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 17 Jahren und an junge Berufstätige und Auszubildende bis 24 Jahre. Das aktuelle Faltblatt mit den Bewerbungsvoraussetzungen und einer Bewerbungskarte ist auf der Seite www.bundestag.de/ppp abrufbar. Im August reisen im Gegenzug die diesjährigen 350 Stipendiaten aus den USA nach Deutschland. Es werden noch Gastfamilien gesucht, die einen amerikanischen Stipendiaten für zehn Monate als „Familienmitglied auf Zeit“ bei sich aufnehmen. Die Kontaktadresse für Gastfamilien ist: www.bundestag.de/bundestag/europa_internationales/internat_austausch/ppp/gastfamilien.html

Schlagwörter: